Mitwirkende für Doku gesucht

Mutige Massagefans! Engagierte Exhibitionist_innen!

Ich habe da so ein neues Projekt am Laufen – und ich brauche euch. Es wird: ein Dokumentarfilm über meine Arbeit. Natürlich werden auch all die leicht filmbaren Aspekte eine Rolle spielen, die man auch sonst zu Gesicht bekommt: Vorbereiten, Aufräumen, Terminvereinbaren, Anzeigen schalten… Aber das reicht mir nicht.

Ich will auch Einblick in das gewähren, was meine Arbeit eigentlich ausmacht. Einblick in einen Bereich, dessen öffentliches Bild mehr von Mythen umrankt als von Kenntnis geprägt ist. Weil er üblicherweise privat und diskret ist, und weil es für viele Menschen auch nicht passend, wünschenswert oder erschwinglich ist, diese Erfahrung selbst zu machen. Ich bin davon überzeugt: wenn es möglich und erlaubt ist, einmal wirklich hinzuschauen – mit einem Blick der weder verschämt noch sensationslüstern ist, sondern neugierig und offen -, kann sich auch das Bild von Sexarbeit wandeln.

Und Dein Part darin?

Zunächst möchte ich meinem zweiköpfigen (männlichen) Filmteam die Möglichkeit geben, bei einer ganz normalen Massagesession zuzusehen. Und zwar einer echten – ohne „Dummys“ aus dem Bekanntenkreis, die so tun, als seien sie meine Gäste und bei denen ich so tue, als sei ich ihnen nie in anderem Kontext begegnet. Die beiden werden sich ruhig und im Hintergrund halten, nur schauen und nicht eingreifen oder kommentieren. Ideal wäre dafür der 3. oder 4. April – wenn das nicht möglich ist, so doch auf jeden Fall zeitnah. An diesem Termin werden keine Aufnahmen gemacht.

Für die Zeit von Mai bis August freue ich mich dann schon jetzt über Meldung von Dir, wenn Du Dir vorstellen kannst, auch eine Filmaufnahme von Deiner Massage machen zu lassen. Dabei muss nicht notwendigerweise Dein Gesicht zu sehen sein oder Dein Name genannt werden. Auch über andere „Ausschlüsse“ können wir auf jeden Fall reden. Die Vereinbarungen auch über den Ausschluss der Verwendung des Filmmaterials für andere Zwecke bekommst Du auch schriftlich zugesichert. Gerne vermittle ich auch im Vorfeld einen direkten Kontakt zum Filmteam, so dass alle Fragen geklärt werden können.

Übrigens, falls Du Dich fragst: auf die Modelfigur oder sonstige „wünschenswerte“ Optik kommt es dabei nicht an. Es geht mir um die Interaktion, um das, was zwischen uns als Menschen passiert – wie auch sonst freue ich mich über Dich, so wie Du bist.

Interesse? Schreib mir an kontakt@sensexual.de oder melde Dich telefonisch unter 01577 1943810. Auch, wenn Du vielleicht noch Fragen hast – ich beantworte sie Dir gerne. Und über den Preis der Massage können wir im Zusammenhang mit Zuschauern oder Filmaufnahmen gerne verhandeln.

 

Ein Gedanke zu „Mitwirkende für Doku gesucht

  1. Pingback: SEXarbeiterin – Crowdfunding für einen Dokumentarfilm | Sensexual

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.